Backskiste
Hochseefischer Welt
Geschichtsbewahrung
Die Hochseefischer-Gedenksteineinweihung am 13.10.2011 Adresse : Hochseefischer Gedenkstein; Fischerweg 408; 18069 Rostock
Unser aller Dank für die Umsetzung gilt Frau Daniele Priebe Geschäftsführerin des RFH
Shantychor "Luv und Lee"
Der Hochseefischer-Gedenkstein nach der Umsetzung
Unser aller Dank gilt Timo Lührs für seine uneigennützige Finanzierung der Restaurierung!
Hochseefischer-Statue
...nach der Restaurierung .... Der Inhaber der Hafenkantine Timo Lührs hat aus Eigenmitteln die Statue restaurieren lassen und unser einstmals arg ramponierter Kollege strahlt nun wieder im alten Glanz. Ich denke, auch dem Timo gebührt dafür ein großes Dankeschön. Hans-Georg Weil
Hochseefischer Gedenkstein Sassnitz
Warener Hochseefischer-Stammtisch
Fischereischiffe Fischereischiffe
Alter Gedenkstein in neuer, würdiger Umgebung
Ein fast vergessenes Denkmal ist wieder zu Ehren gekommen. Der Pilzanker oder auch scherzhaft genannt der Quirl des Bildhauers Günter Kaden aus Wendischhagen bei Malchin hat im IGA-Park auf der Promenade neben dem Traditionsschiff seinen neuen Platz gefunden und erinnert nun wieder an die auf See gebliebenen Seeleute. Die 1977 in Auftrag gegebene Plastik wurde am 5.Oktober 1979 im Überseehafen Rostock vor dem Verwaltungsgebäude aufgestellt und eingeweiht. Im Jahre 2011 wurde die Plastik „Maritimes Symbol Pilzanker“ vom Seehafen auf das Gelände des „Hauses der Schiffahrt“ versetzt und verschwand aufgrund des eher „versteckten“ Aufstellungsortes auf der begrünten Dachfläche der Tiefgarage weitestgehend aus dem öffentlichen Bewusstsein. Heute ist das Denkmal wieder gut sichtbar an öffentlicher Stelle auf der Promenade des IGA Parkes aufgestellt und erinnert an die Seeleute, die bei Schiffsunglücken und Unfällen auf dem Meer geblieben sind.